Nach Air-France-Zwischenfall: US-Behörde will A380-Prüfung

Nach dem Zwischenfall mit einem A380 von Air France-KLM über Grönland hat die US-Luftfahrtbehörde die Untersuchung aller Triebwerke des betroffenen Typs angeordnet. Betroffen sind mindestens 125 Airbus-Flugzeuge – mehr als die Hälfte aller Exemplare des weltgrößten Passagierjets.

Quelle: inFranken.de.
Hier geht’s zum kompletten Artikel: Nach Air-France-Zwischenfall: US-Behörde will A380-Prüfung