„Wunderwerk der Technik“: Regionalzug der Zukunft im Leser-Test

Als Philipp Bischof den Hebel nach vorne schiebt, nimmt der Zug Fahrt auf. Ganz leise, ohne zu ruckeln. Dabei ist Philipp Bischof kein Lokführer. Er ist 20 Jahre alt und kommt aus Gangelt, am Mittwoch hatte er die Gelegenheit, auf der Siemens-Teststrecke in Wildenrath den gerade entwickelten Rhein-Ruhr-Express (RRX) selber zu fahren. „Das war schon aufregend, wenn man bedenkt, wie viel Gewicht man da in Bewegung setzt“, sagte Philipp Bischof. Die Fahrt war für ihn ein besonderes Erlebnis. Quelle: http://www.aachener-zeitung.de/

Mehr lesen

Archäologische Spurensuche an der B221n

Rund 50 Interessierte hatten sich zur Exkursionswanderung mit Johannes Englert vom Amt für Bodendenkmalpflege im Landschaftsverband Rheinland (LVR) und dem Heimatring Myhl-Altmyhl mit Herbert Theißen eingefunden. Exkursionsziele waren archäologische Ausgrabungsfundorte im Umfeld und im Besonderen der Streckenführung B 221n, der neuen Umgehungsstraße Wassenbergs. Quelle: http://www.aachener-zeitung.de/

Mehr lesen

Neues Unterrichtsfach: Reanimieren gehört nun wie das Multiplizieren dazu

Die neue NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) besuchte die Europaschule, um den Start einer neuen Unterrichtseinheit mitzuerleben. Denn seit diesem Schuljahr ist die „Laienreanimation“ in Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) fester Bestandteil des schulischen Unterrichtsprogramms. Quelle: http://www.aachener-zeitung.de/

Mehr lesen

Im Amt bestätigt: 100-Prozent-Ergebnis für Heinsberger SPD-Chef

Der SPD-Ortsverein Heinsberg hat in seiner Versammlung in der Gaststätte Köpi-Stube einen neuen Vorstand gewählt. Fraktionsvorsitzender Ralf Herberg, der später als Versammlungsleiter fungieren sollte, sprach in seinem Bericht von einem „wachsamen Auge“, mit dem seine Fraktion die Politik in der Kreisstadt begleite. „Wir sind nah am Ball. Wir legen die Finger in die Wunde, die die CDU uns offenbart“, erklärte er. Quelle: http://www.aachener-zeitung.de/

Mehr lesen

3 Männ Sing begeistern in der Leonhardskapelle

Ein Konzertbesuch bei dem musikalischen Männertrio ist wie eine Reise zurück in die Zeit, als man über Mrs. Robinson oder die süße Heimat Alabama sang oder mit Reinhard Mey über den Wolken schwebte. Dementsprechend hatten es die drei singenden Männer auch diesmal nicht schwer, die Leonhardskapelle auch zweimal voll zu bekommen. Quelle: http://www.aachener-zeitung.de/

Mehr lesen

Hetzerather Ideenwerkstatt bastelt an der Zukunft ihres Ortes

Die Zukunftswerkstatt der Hetzerather Bürger hat Ideen gesammelt, wie das Zusammenleben im Ort in Zukunft aussehen könnte. Dafür hatten sie Projektgruppen gegründet und sich mit den Schwerpunktthemen Sport und Gesundheit, Familie und Kinder, Infrastruktur und Umwelt, Kultur und „Alt werden in Hetzerath“ auseinandergesetzt. Gefragt waren Ideen aus der Bürgerschaft, die in der Mehrzweckhalle präsentiert wurden. Quelle: http://www.aachener-zeitung.de/

Mehr lesen

Erkelenzer Kirchenchor: Ein besonderer Genuss zum Jubiläum

Das Festkonzert zum 125. Chorjubiläum des Kirchen- und Projektchores an St. Lambertus präsentierte die Werke zweier Komponisten, die üblicherweise nicht mit Kirchenmusik in Verbindung gebracht werden. Denn sowohl Giacomo Puccini (1858-1924) als auch Georges Bizet (1838-1875) sind eher für ihre Opernwerke bekannt. Quelle: http://www.aachener-zeitung.de/

Mehr lesen