Laut, schweißtreibend, lustig: Taiko ist Meditation, Musik und Sport

„Dum, dum, dum, dum, taka, taka, dum, dum; …“ Trommelschläge dringen gedämpft durch das geschlossene Rolltor ganz am Ende der Stapper Straße in Kirchhoven. Leicht ist es nicht, die Lagerhalle zu finden. Die Gebäude in dem Gewerbegebiet sehen alle ähnlich aus: grau, kantig, nüchtern. An diesem hängen Schilder: „Wadaiko“ und „Taiko-Energie“ und „Taiko-Event“. Quelle: http://www.aachener-zeitung.de/

Mehr lesen

Brudermanns holt den Vogel in Aphoven herunter

Es war ein spannender und packender Wettkampf im Schützenheim der St.-Arnoldi-Schützenbruderschaft Aphoven und am Ende galt der Jubel der Zuschauer Volker Brudermanns: Er hatte zu einem Superschuss angelegt und lies den hölzernen Vogel von der Stange purzeln. Später, als sich die Gesellschaft zum gemeinsamen Foto aufstellte, klemmte er sich das Holztier stolz unter den Arm. Quelle: http://www.aachener-zeitung.de/

Mehr lesen

Neue Schieferplatten für Herz-Jesu Kirche in Aphoven

Ein neues Schieferdach für die Kirche Herz-Jesu in Aphoven war notwendig geworden. Im Sommer 2016 stellte der Kirchenvorstand das Projekt der Gemeinde vor. Im Juli 2017 begannen die beauftragten Firmen mit der Sanierung des Daches. Nach Fertigstellung des ersten Abschnitts zogen die Mitglieder des Kirchenvorstandes jetzt eine Zwischenbilanz. Quelle: http://www.aachener-zeitung.de/

Mehr lesen

FC Wegberg-Beeck: Noch einige Prozent mehr im ersten Heimspiel?

„Wir haben zu Hause noch nicht verloren, und Uerdingen hat auswärts noch nicht gewonnen.“ Bei seinem Scherz muss Friedel Henßen selbst lachen, auch wenn die Aussage zu 100 Prozent zutrifft. Da die Partie gegen den BVB Dortmund II wegen der nächtlichen Regenfälle abgesagt werden musste, bestreitet der FC Wegberg-Beeck erst Freitagabend, 19.30 Uhr, sein erstes Heimspiel in der Fußball-Regionalliga – folglich ist die Heimweste noch weiß. Quelle: http://www.aachener-zeitung.de/

Mehr lesen