Wohnen und Gewerbe auf einem Raum: „Urbanes Gebiet“ in Übach?

Aus ihrem bisherigen Zuhause ist die Firma herausgewachsen, nun muss eine neue Heimat her. Und das möglichst rasch, denn wenn es nach Verwaltung und Politik geht, soll diese Heimat schließlich weiterhin möglichst innerhalb des Übach-Palenberger Stadtgebiets liegen. Denkbar schnell und sichtlich angetan segnete der Bauausschuss somit am Dienstagabend das ab, was das Rathaus für die Iteracon GmbH ausgetüftelt hatte. Quelle: http://www.aachener-zeitung.de/

Mehr lesen

Das Rathaus erarbeitet ein Parkraumkonzept

Eine richtige Stadt ist nicht komplett ohne allgemeines Klagen über den Parkdruck, und was das betrifft, muss man sich um Übach-Palenberg keine Sorgen machen. Vor allen Dingen im Übacher Zentrum, also auf und rund um den Rathausplatz muss man je nach Tageszeit und Veranstaltungsaufkommen schonmal ein Weilchen suchen, bis man fündig wird. Die Stadtverwaltung räumt ein, dass das Problem besteht, und erarbeitet zurzeit ein umfangreiches Parkraumkonzept. Quelle: http://www.aachener-zeitung.de/

Mehr lesen

Rollerfahrer stürzt nach Zusammenprall: Autofahrer flüchtet

Die Heinsberger Polizei sucht nach dem Fahrer eines blauen Opel Corsa, der am Sonntagabend in Geilenkrichen mit einem Motorroller zusammengeprallt ist. Der 17-jährige Rollerfahrer war durch die Wucht des Aufpralls zu Boden gestürzt. Jedoch leistete der Autofahrer daraufhin keine erste Hilfe, sondern floh vom Unfallort. Gegen ihn wird jetzt wegen Fahrerflucht ermittelt. Quelle: http://www.aachener-zeitung.de/

Mehr lesen

Tempo 30 in der Wolfsgasse: Ein Teilerfolg

Um Äpfel und Birnen, den Passer domesticus und eine Tempo-30-Zone, die das Blechschild nicht wert ist, ging es im Bauausschuss der Gemeinde Gangelt. Der Bebauungsplan „Niederbuscher Weg“ in Stahe hatte heftige Kritik der Architektin Margret Molls und der Fraktion der Unabhängigen Bürger im Rat der Gemeinde Gangelt hervorgerufen. Quelle: http://www.aachener-zeitung.de/

Mehr lesen

Ausstellung als Hommage an Benno Werth

Das Künstler-Forum Schloss Zweibrüggen präsentiert im Rahmen seiner Ausstellungsreihe für Bildende Kunst vom 24. September bis 22. Oktober wird im Übach-Palenberger Schloss Zweibrüggen eine Hommage an Benno Werth – bestehend aus Skulpturen, Malerei und Zeichnungen von Benno Werth sowie Skulpturen und Malerei von Gisela Engeln-Müllges, seiner Lebensgefährtin. Quelle: http://www.aachener-zeitung.de/

Mehr lesen

1400 Sportler bilden große Familie: ATV Geilenkirchen vereint Generationen

Einen ganzen Feiertag hatte sich der Allgemeine Turnverein (ATV) Geilenkirchen anlässlich seines 90. Geburtstags nun auf die Fahnen geschrieben. Schon am Morgen ging es los mit dem „Geilenkirchener Stadtlauf“ rund um Burg Trips. „Wir haben uns genau das richtige Wetter ausgesucht“, freute sich schon dabei ein sichtlich gut aufgelegter Vorsitzender Hans Topp. Quelle: http://www.aachener-zeitung.de/

Mehr lesen

Lebenshilfe Heinsberg wieder Gastgeber zum K-Lumet-Cup

Seit 2011 richtet die Lebenshilfe Heinsberg den K-Lumet-Cup aus. Der K-Lumet-Kaminanzünder wird in Werkstätten von Menschen mit Behinderung hergestellt – so auch bei den Teilnehmern dieses Fußballturniers: WFB Werkstätten Mettmann, HPZ Krefeld, Rurtal-Werkstätten Düren, WfaA Düsseldorf, Varius-Werkstätten Grevenbroich sowie ­Lebenshilfe Heinsberg. Quelle: http://www.aachener-zeitung.de/

Mehr lesen

Traditionelle Thaimassage: Mischung aus Schmerz und Entspannung

Für Barbara Nießen ist es sehr ungewohnt, dass eine Frau auf ihrem Rücken kniet. Zum ersten Mal lässt sie eine traditionelle Thaimassage über sich ergehen und staunt nicht schlecht über die ungewohnten Griffe und Bewegungen. Verspannungen hat sie eigentlich nicht. Viel mehr war es die Neugierde, die die Gangelterin zu einem Besuch im Thai-Massagestudio brachte. Quelle: http://www.aachener-zeitung.de/

Mehr lesen